Rss Feed

Kombis auf der Überholspur

Inzwischen plant jeder vierte Deutsche einen Pkw-Kauf, eine der wichtigsten Voraussetzungen dabei ist, dass zwölf Prozent Rabatt drin sein müssen. In jedem Falll können sich die Autohersteller freuen, so prognostiziert es eine Studie.

Ein starker Aufschwung ist dabei in der Klasse der Kombis zu erwarten gern mit vielen Extras, aber bitte nicht mit Elektroantrieb. Aber die Zeiten der Mini-Vans sind damit wohl vorbei. Zumindest wenn man der Auto-Trend-Umfrage des Mineralölkonzerns Aral glauben kann, in dessen Rahmen 1100 Deutsche befragt wurden.

Überrascht waren die Forscher vor allem davon, dass es noch nie so eine große Bereitschaft gab, einen neuen Wagen zu kaufen. Denn laut der Umfrage plant jeder Vierte innerhalb der kommenden 18 Monate das Auto zu wechseln. Damit scheint die Krise und das Absatztief nach der Abwrackprämie überwunden zu sein.

Nur leider sinkt die Bedeutung der Umweltfragen, so konnten sich vor zwei Jahren noch 36 Prozent vorstellen, ein Elektroauto zu kaufen, jetzt nur noch 28 Prozent.

Volkswagen bleibt nach wie vor in puncto Beliebtheit auf Platz eins und auf Platz zwei schafft es erstmals seit Jahren wieder Opel. Den größten Sprung in den Sympathiewerten hat die VW-Tochter Skoda gemacht. Wenn man die Ergebnisse der Studie zusammenfasst ist das aktuelle Traumauto ein weißer Skoda-Kombi mit Benzinmotor, Alarmanlage, möglichst mit beheizbaren Sitzen und Tempomat, für etwa 27 000 Euro.

 

Kommentieren