Rss Feed

Hyundai i30 cw – Konkurrenz für Ford, VW & Co.?

Hyundai hat was zu bieten

Hyundai hat was zu bieten

In Golf-Kombi-Größe bringt Korea eine Alternative zum VW auf den Markt. Der Hyundai i30 cw bietet ein große Raumangebot, doch lässt der Basismotor zu wünschen übrig.

Ernstzunehmende Konkurrenz

An der Spitze der Kompaktklasse ist ungeschlagen der VW Golf. Nun wagen die Koreaner den Marktführer mit Kombi-Variante vom Treppchen zu stoßen. Der Kombi war nie Glanzlicht des Golf-Sortiments: Die kompakten Kombis der Konkurrenz zeigen bessere Verkaufszahlen als die des Golf Variant. Nun möchte sich der koreanische Autohersteller Hyundai zu den VW-Konkurrenten Ford und Opel gesellen.

Die Vorteile des neue Mitbewerbers: Der Hyundai i30 cw ist praktisch und kostengünstig, zudem sieht er gut aus. Das neue Modell ist die Erweiterung des i30. Das kleinere Schwestermodell kam vor einem halben Jahr als Fünftürer mit Schrägheck auf dem Markt. Der Hyundai i30 cw ist mit 4,49 Metern 19 Zentimeter länger als sein Vorgänger.

Großes Raumangebot

Der Längenvorteil bietet vor allem den Insassen im Fond ein Plus an Komfort. Auf dem Rücksitz haben zwei Mitfahrer bequem Platz – zur Not auch ein dritter Passagier. Für zwei Erwachsene mit zwei Kindern ist der Koreaner ideal. Großfamilien bietet der i30 cw nicht genügend Platz – schließlich handelt es sich auch um einen Kompaktklasse-Kombi.

Der Laderaum hat ein beträchtliches Fassungsvermögen von 528 Litern. Wer die Sitzbank umlegt erhöht das Ladevolumen auf 1 642 Liter – das ist schon fast Niveau einer Mittelklasse.

Viel Komfort

In Sachen Fahrdynamik fehlt es dem Koreaner nicht. Das Fahrwerk verhält sich weich, aber nicht schwammig. Längere Fahrten und Urlaubstouren sind so kein Problem. Was allerdings fehlt, ist etwas Leistung beim Basismodell. Der i30 cw 1.4 Classic bringt nur 99 PS auf die Straße. Wer etwas mehr Schub benötigt, könnte sich für den stärkeren Benziner mit 135 PS interessieren. Wem das auch nicht reicht, sollte eventuell nach anderen Kombis zum Beispiel unter www.mobile.de suchen.

Kleiner Preis

Das Basismodell, der i30 1.4 Classic, beginnt bereits bei einem Preis von 17.290 Euro. Das leistungsstärkere Modell starte bei 20.810 Euro.

Bilderrechte: © lassedesignen – Fotolia.com

Kommentieren