Rss Feed

2013 wird SUV-Jahr

Autofahrer wollen Abenteuer und Lifestyle verbinden

Autofahrer wollen Abenteuer und Lifestyle verbinden

Es mag zwar an allerorts von der großen Krise geredet werden, aber die Gattung der SUVs ist davon bislang verschont geblieben. Und nicht nur das: Im November vergangenen Jahres konnte der Marktanteil sogar eine Steigerung um 18,9 Prozent im Vergleich zum November 2011 vorweisen. Natürlich sind SUVs nicht jedermanns Sache und spritsparend fahren sich die Straßenriesen auch nicht unbedingt. Ob mit oder ohne Diesel-Motor. Wer auf der Suche nach Alternativen ist, kann sich bei diesen Anzeigen umschauen. 2013 erscheinen nun einige neue Modelle, von denen eine Auswahl im Folgenden kurz vorgestellt werden soll.

Neuheiten aus deutschen Landen 

Audi geht zunächst mit seinem SQ5 an den Start. Ab Februar soll er erhältlich sein und es bis auf 313 PS bringen – dank eines Drei-Liter-Diesels. Im Herbst wird dann mit dem R3 nachgelegt, der etwas kleiner sein wird und in Peking bereits als die Modellstudie RS präsentiert wurde.

Ende diesen Jahres will BMW eine Überarbeitung des X5 auf den Markt bringen. Der Geländewagen wird dann ein wenig schmaler werden und zwischen 70 und 150 Kilo wiegen. Was den Antrieb anbelangt, so wird es die Spitzen-Motorisierung des X5 M geben, die für Leistungen von bis zu 550 PS sorgt.

Kompakt über Stock und Stein 

Chevrolet präsentiert ab April seinen „Trax“. Dabei handelt es sich um eine sehr kompakte Variante, die ähnlich ausgestattet ist wie der Opel Mokka. Es ist nur konsequent, dass das Konzept, die Kunden beim Design mitentscheiden zu lassen, auch hier fortgesetzt wird.

Ford wird versuchen, mit seinem Kuga zu punkten. Bereits ab März steht die neue Generation des Offroaders mit dem kompakten Design bei den Händlern. Das Design kommt frisch daher, die Frontpartie soll kompakter werden und das Platzangebot ein wenig verbessert werden. Auch an der technischen Ausstattung hat man einiges getan.

Bilderrechte: © longquattro – Fotolia.com

Kommentieren